#1

Kaufpreisbezahlung in Italien ?

in Leben in Italien 06.07.2016 09:24
von Salorius • 1 Beitrag

Hallo,
wir haben ein Haus in der Toskana gekauft. Die Vorbesitzer sind aus Deutschland und nun wird der Kaufpreis fällig. Da es doch eine recht hohe Summe ist, möchte ich nicht, wie von der Maklerin vorgeschlagen, dem Notar das Geld einfach auf das normale Notarkonto überweisen.
Denn ein Notar-Anderkonto gibt es in Italien nicht, oder ?
Was nun ?

Herzliche Grüße vom Bodensee
Heinz

nach oben springen

#2

RE: Kaufpreisbezahlung in Italien ?

in Leben in Italien 26.07.2016 12:27
von italia • 8 Beiträge

Hallo,

leider gibt es dafür nur noch eine Möglichkeit, nämlich der bankbestätigte Scheck (assegno circolare)
. Dafür muß aber ein Konto in Italien eröffnet werden, dort das Geld von Deutschland überwiesen werden und dann den Scheck ausstellen lassen.

Möglicherweise ist der Verkäufer aber auch mit einem Bankscheck von einem deutschen Konto zufrieden.

Herzliche Grüße
Sabine

nach oben springen

#3

RE: Kaufpreisbezahlung in Italien ?

in Leben in Italien 07.09.2016 11:49
von Ingrid
avatar

Wir haben ein Haus am Lago maggiore gekauft. Der Makler ( imitalia) hat ein italienisches Konto Für uns eröffnet. Darauf haben wir den Kaufpreis überwiesen. Dierekt vor dem Notartermin sind wir zur Bank gegangen und haben den Kaufpreis überwiesen. Direkt nach dem Natartermin waren wir Besitzer des Hauses.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Menegatti
Forum Statistiken
Das Forum hat 56 Themen und 124 Beiträge.